VIA ALPINA   VIA JACOBI   JURAHÖHENWEG   TRANS SWISS TRAIL   VIA GOTTARDO     DEUTSCHLAND     |   IMPRESSUM   SITEMAP   HOME
Jurahöhenweg @ Langstreckenlaufen.de
Blick von der Staffelegg (621m)
  Dritte Etappe: Von der Staffelegg zum Hauenstein   20 km, 900 m Aufstiege, Wanderzeit 6:15 h  
  In stetem Auf und Ab folgt der Weg dem Höhenzug des Jura, der in dieser Gegend eher durch sanfte Hügel und Täler als durch schroffe Abgründe gekennzeichnet ist. Oft durchquert man Wälder, läuft an Höfen, Feldern und Weiden vorbei und erlebt einen ständigen Wechsel der Ausblicke - manchmal nach Osten zum Aaretal und ins Mittelland, dann wieder nach Westen Richtung Basel.

Die Landschaft ist nicht spektakulär, aber ideal für ein entspanntes, genussvolles Laufen mit der Aufmerksamkeit auch für Kleinigkeiten am Wegesrand und wird nie langweilig. Dabei stimmt die Dramaturgie des ganzen Wegs bis zum Genfersee: Die großartigen Passagen kommen erst noch!

 
  Aussicht vom Cholwald auf Saalhof

Zusammenfassung
Erneut angenehme Wege zum Laufen. Bei Hitze schützen die Abschnitte im Wald vor der Sonne.
Mein Zeitbedarf: 3 Stunden.

Restaurant am Pass Salhöhe

Transfer und Quartier
Bus von Hauenstein nach Olten, dann Bahn von Olten nach Aarau und von dort Bus zur Staffelegg. Quartiere wie vorige Etappe möglich.
 
[1] Brugg [2] Staffelegg [3] Hauenstein [4] Balsthal [5] Weissenstein [6] Frinvillier
[7] Chasseral [8] Vue des Alpes [9] Noiraigue [10] Ste-Croix [11] Vallorbe [12] Marchairuz
<   Vorige Etappe [13] Ste-Cergue [14] Nyon Ausblick Nächste Etappe   >